Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung
Verantwortlich für diese Internetpräsenz
im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

Dr. med. Christina Patzig

im folgenden Verantwortliche genannt.

Adresse:

Kesterkamp 6

44879 Bochum

Deutschland

Tel.: 0234 6893126

Fax.: 0234 6893125

E-Mail: c.patzig@drpatzig.de

Internetadressen: www.drpatzig.de und www.praxispatzig.de

Die Verantwortliche ist für den Datenschutz eigenverantwortlich, Anfragen sind an die vorstehend genannte Adresse zu richten mit dem Vermerk „- persönlich -“.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Protokoll- oder Log-Dateien
Das Internetangebot der Praxis wird bei
lima-city als Projekt der TrafficPlex GmbH

TrafficPlex GmbH
Konsul-Smidt-Str. 90
28217 Bremen, im folgenden Dienstanbieter genannt.

Der Dienstanbieter ist bei der Bundesnetzagentur unter der Reg-Nr. 15/082 als Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen registriert und der Verantwortlichen bezüglich Datenschutz durch einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung verpflichtet. Der Dienstanbieter empfängt zu diesem Zweck die unten genannten Daten.

Art und Umfang der Datenverarbeitung
Bei einem Zugriff auf die Inhalte der Internetpräsenz werden vom Dienstanbieter dort vorübergehend Daten über Protokolldateien als „Log“ gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung der Nutzer zulassen könnten. Folgende Daten werden erfasst:
– Datum und Zeitpunkt des Aufrufs
– Name verwendeter Internetdienste, Ressourcen und verwendeten Aktionen und „Client-Abfragen“
– Datenvolumen
– Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
– IP-Adresse des aufrufenden Rechners
– Clientinformationen (Name des Browser- und Betriebssystems)

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die Nutzung der Internetpräsenz steht der interessierten Öffentlichkeit frei unter der Bedingung, dass die Zustimmung zur vorgenannten Datenverarbeitung gegeben ist. Mit der Nutzung gilt die Zustimmung als erteilt. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und f DS-GVO

Zweckbestimmung
Die vorgenannten Daten sind technische Voraussetzung der Funktionsfähigkeit des Internetangebots sowie Voraussetzung zur Abwehr von missbräuchlicher Verwendung (so genannter Hacker-Angriffe). Diese Zielsetzung begründet das berechtigte Interesse der Verantwortlichen an der Datenverarbeitung.

Wie lange werden die Daten gespeichert?
Die Daten werden bis zu 48 Stunden direkt und ausschließlich für die im Rahmen des Auftragsdatenverarbeitungsvertrags bestimmten Personen zugänglich aufbewahrt. Anschließend bestünde nur im Falle behördlicher Ermittlungen Zugriff über die Wiederherstellung von Sicherungskopien, die endgültige Löschung erfolgt automatisiert nach sechs Wochen.

Umgang mit freiwillig übermittelten Daten
Die Nutzung dieser Internetpräsenz ist als reines Informationsangebot angelegt, die Nutzung erfordert ausdrücklich nicht die Übermittlung persönlicher Daten. Unaufgefordert per E-Mail übermittelte Angaben werden nur zur Beantwortung eventueller Anfragen verwendet.

Zweckbindung freiwillig übermittelter Daten
Die Verwendung freiwillig übermittelter Daten wie Name, Adresse, Rufnummer, E-Mail-Adresse dient dazu, gestellte Anfragen zu beantworten (Einschränkung: Anonyme Anfragen werden grundsätzlich nicht beantwortet). In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Dauer der Datenspeicherung
Freiwillig übermittelte Kontaktdaten werden gelöscht, sobald sie für die Beantwortung der Anfrage nicht mehr erforderlich sind.

Auf welcher Rechtsgrundlage werden diese Daten verarbeitet?
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Aufnahme ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die Löschung freiwillig übermittelter Daten kann auch vor Beantwortung jeder Zeit veranlasst werden, z.B. durch eine E-Mail an die Adresse der Verantwortlichen mit dem Betreff „Löschung gewünscht“.

Verwendung von Cookies

Dienstanbieter und Verantwortliche können zur technischen Realisierung des Internetangebots so genannte Cookies verwenden (Textdateien, die vom nutzerseitigen Internetbrowser bzw. Computer gespeichert werden) mit der Möglichkeit der Identifizierung des Internetbrowsers bzw. Computers bei erneutem Aufruf des Internetangebots als so genannte Sitzungsidentifikation.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 37 Abs. 7 i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.
Die Speicherung von Cookies kann nutzerseitig durch angepasste Einstellungen unterbunden oder eingeschränkt werden, bereits erfolgte Speicherungen können jeder Zeit gelöscht werden. Letzerenfalls können evtl. nicht alle Funktionen des Internetangebots genutzt werden.

Betroffenenrechte

Gemäß Art. 15 DS-GVO haben Nutzer das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten einschließlich eventueller Empfänger und der geplanten Speicherdauer zu erhalten. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, gewährt Art. 16 DS-GVO ein Recht auf Berichtigung. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, kann die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangt sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt werden (Art. 17, 18 und 21 DS-GVO).